0 Artikel
€ 0,00*
anschauen | zur Kasse

Glossar

Hier haben wir für Sie alle interesanten Themen zusammen getragen und alphabetisch angeordnet. Von A wie Armband über S wie Schmuckpflege bis hin zu Z wie Zirkonia.

Schmuckpflege

Sie trauen sich nicht Ihren Schmuck zu tragen, weil Sie Angst haben, dass die Steine Ihren Glanz verlieren und das Silber vielleicht beschlägt? Trauen Sie sich nur! Wir haben für Sie einige Pflegetipps zusammengefasst, mit welchen Sie ohne Sorgen Ihren Schmuck tragen können und er nicht seine Ausstrahlung verliert. Natürlich sollten Sie Ihrem Schmuck auch mal eine Pause gönnen und Ihn, beispielsweise beim Sport in ein Samtsäckchen oder Ähnlichen legen.

Silber:

Silberschmuck neigt zu Verfärbung und muss somit etwas häufiger gereinigt werden. Sie können allerdings dem auch schon vorbeugen, indem Sie Ihren Silberschmuck lichtgeschützt aufbewahren und luftdicht verschließen. Leichte Verfärbungen können Sie ohne Probleme mit Hausmitteln entfernen. Legen die dazu einfach das Schmuckstück in warmes Wasser, mit etwas Seife. Anschließend bürsten Sie die verfärbten Stellen sanft mit einer Zahnbürste und trocknen es vorsichtig mit einem Baumwolltuch. Bei stärkerer Verfärbung greifen Sie zu Silberputzmittel. Dabei sollten Sie sich im Fachgeschäft beraten lassen, denn es darf keinesfalls zu stark sein, um das Material nicht zu schädigen. Sie sollten Ihrem Silberschmuck regelmäßig reinigen.

Gold:

Goldschmuck ist sehr pflegeleicht, da es sich selten verfärbt. Wenn es sich wirklich mal verfärbt, können Sie es wie beim Silberschmuck mit den Hausmitteln Wasser, Spülmittel und einem Baumwolltuch reinigen. Wenn er an Glanz verliert haben wir noch einen Geheimtipp für Sie: Reiben Sie Ihren Goldschmuck mit Zwiebelsaft ein. Nach 3 Stunden polieren Sie ihn mit einem weichen Tuch und schon glänzt er wieder.

Perlen:

Perlen sind sehr empfindlich! Sie möchten getragen werden und viel Körperwärme und Licht spüren. Allerdings reagieren Sie sehr empfindlich auch Haarspray, Parfum, Puder etc. also sollten Sie Ihren Perlenschmuck erst nach dem Styling anlegen. Sie sind außerdem gerne getrennt von allen anderen Edelmetallen und Steinen. Reiben Sie die Perlen also nach dem Tragen mit einem weichen Tuch ab legen Sie diese getrennt von Ihrem restlichen Schmuck in Ihr Schmuckkästchen. Zudem sollten Sie regelmäßig kontrollieren ob Ihr Perlenschmuck noch richtig verknotet ist und dies ggf. erneuern.

Edelsteine:

Bewahren Sie Edelsteine immer getrennt voneinander auf! Denn Sie sind so hart, dass sie sich fast nur selbst zerkratzen können. Dennoch sind Edelsteine sehr empfindlich bei Schlägen und Stößen und brechen meist dabei. Also legen Sie Ihren Schmuck auch mal ab. Wenn sich an der Fassung mal Rückstände von Seife, Handcreme oder sonstigem befinden, können sie diese ganz einfach mit warmen Wasser und einer Zahnbürste vorsichtig entfernen. Generell sollen Sie vorsichtig mit zu kaltem Wasser sein, denn weiche Steine können dabei brechen. Sonst sind Edelsteine pflegeleicht. Wenn Sie den Glanz erhalten wollen ist es von Vorteil, wenn sie diese nach dem Tragen mit einem weichen Wolltuch polieren.

* Alle Preise inkl. eventuell anfallender gesetzlicher Mehwertsteuer, ggf. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühr.